Zahlreiche offene Stellen am Institut für Wirtschaftsinformatik-Software Engineering


1) Mitarbeit im CDL-MINT – Christian Doppler Labor für modell-integriete intelligente Produktion: CDL MINT Hier ist eine Mitarbeit als WerkstudentIn denkbar aber auch eine Anstellung als MasterstudentIn bzw. bezahlte Masterarbeiten bis hin zur DoktorandIn (Themen: IoT, Laufzeitdatenanalyse, Entwicklung von Digitalen Zwillingen).

2) Entwicklung eines Testfallgenerators auf Basis von AI Techniken (Neuronale Netze, Genetische Algorithmen) um die Erstellung von Testfälle zu automatisieren. Vorkenntnisse: Java, C# und Software Testing Frameworks. Projekt wird gemeinsam mit Automated Software Testing Gmbh (AST) durchgeführt. Anstellungsmöglichkeit: 10-20h direkte Anstellung oder Werkvertrag.

3) Web Assembly Entwicklung mit QML. Dieses Projekt wird gemeinsam mit Felgo, Aufgaben wären Evaluierung und Optimierung der Performanz der Web Assembly Komponenten und wie diese im Browser geladen werden bzw. mit Web Applikationen interagieren können, Anstellungsmöglichkeit: 10-20h direkte Anstellung oder Werkvertrag.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Manuel Wimmer (manuel.wimmer@jku.at)

 

4) Im Rahmen des eTutor++ Projektes (https://etutor.dke.uni-linz.ac.at/etutor++) suchen wir 2 Entwickler. Es ist eine Anstellung über 12 Monate (Verlängerung um weitere 6 Monate möglich) im Ausmaß von ca. 15 Stunden pro Woche vorgesehen (Details dazu finden Sie hier). Eine Masterarbeit in diesem Themenbereich ist dabei gut integrierbar.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Reinhold Plösch (reinhold.ploesch@jku.at)

 

5) Das Forschungsprojekt CodeAbility (Webseite im Aufbau) hat zum Ziel, Kompetenzen zu bündeln und eine nationale Plattform zu schaffen, die die Grundlagen-Programmierausbildung an österreichischen Universitäten auf eine Ebene hebt, die die flächendeckende Anwendung digitaler Methoden in den Studienfächern ermöglicht. Wir suchen eine Doktorandin oder einen Doktoranden, die /der in den nächsten 3-4 Jahren an diesem Projekt mitarbeitet (Teilzeit und Vollzeit möglich!) und eine Dissertation mit Fokus auf Learning Analytics in der Grundlagen-Programmierausbildung oder ähnliche Themen verfassen möchte.

Bei Interesse wenden Sie sich an
Reinhold Plösch (reinhold.ploesch@jku.at), Manuel Wimmer (manuel.wimmer@jku.at), Iris Groher (iris.groher@jku.at)

 

6) Für das  LIT Projekt Runtime Monitoring for Software-Intensive Systems (RuMorS) – Start Sommer 2020 – suchen wir eine Doktorandin oder einen Doktoranden im Fach Informatik oder Wirtschaftsinformatik. Die Anstellung erfolgt für 40 stunden für 12 Monate mit Option auf Verlängerung um weitere 2 Jahre. Das Projekt beschäftigt sich mit Runtime Monitoring von Cyber-Physical Systems und hat zum Ziel ein Framework für die Analyse, Auswahl und Überwachung von Softwareentwicklungsartefakten (zum Beispiel Requirements, Modelle, etc..) zu entwickeln.

Die Dissertation wird sich daher um das Thema  “Runtime Monitoring and Analyis for Software-Intensive Systems / Cyber-Physical Systems” oder ähnliche Themen drehen.

Bei Interesse wenden Sie sich an
Michael Vierhauser (michael.vierhauser@jku.at)

7) Für das   Projekt TransIT  (se.jku.at/transit) suchen wir  eine Doktorandin oder einen Doktoranden im Fach Informatik oder Wirtschaftsinformatik. Die Anstellung erfolgt für 40 stunden für 12 Monate mit Option auf Verlängerung um weitere 2 Jahre. Im Projekt TransIT (Plattform zur digitalen Transformation im Tief- und Tunnelbau) arbeiten Forschungsgruppen der Montanuniversität Leoben, der Johannes Kepler Universität Linz und der Technischen Universität Wien mit komplementären Expertisen multidisziplinär an der Umsetzung von Digitalisierungsthemen im Tief- und Tunnelbau.

Eine Bachelor- oder Masterarbeit in diesem Themenbereich ist ebenfalls möglich.

Bei Interesse wenden Sie sich an
Michael Vierhauser (michael.vierhauser@jku.at), Manuel Wimmer (manuel.wimmer@jku.at)