L.J. Heinrich, G. Pomberger, I. Häntschel: Diagnose der Informationsverarbeitung - Konzept und Fallstudie, Controlling, Heft 3, S. 196 - 203, Mai/Juni 1997.


Es wird ein Konzept für die Diagnose der Informationsverarbeitung gezeigt, das die Autoren und weitere Mitarbeiter entwickelt und in mehreren Fallstudien in der Praxis erprobt haben. Diagnose ist die erste Phase eines dreiphasigen Veränderungsprozesses; auf die Phasen Maßnahmenentwicklung und Reengineering wird hier nicht eingegangen. Zum Nachweis der Anwendung werden Ausschnitte aus einem 1996 durchgeführten Diagnoseprojekt gezeigt. Dabei wird vor allem auf die Darlegung des Diagnosekonzepts Wert gelegt, nicht auf die Wiedergabe von Diagnosebefunden. Auf das Verhältnis der IV-Diagnose zur IV-Revision und zum IV-Controlling wird eingegangen.