Bugtracking und Incident Management


TAICOSEval (https://taicoseval.se.jku.at/projects) wurde vom Institut entwickelt, um nichtfunktionale Anforderungen besser im DevOps Kontext spezifizieren zu können. Das Werkzeug ist service-orientiert implementiert und erlaubt zur Zeit den Zugriff auf SonarQube Daten und stellt eine generische Schnittstelle für den Zugriff auf externe Daten zur Verfügung.

Bugtracking Werkzeuge und Incident Managment Werkzeuge wie Sie von Service Desks verwendet werden, sind wichtige Datenquellen, um einen Überblick über die Qualität eines Produktes oder Services zu bekommen. Im Rahmen der Arbeit soll durch eine Literaturrecherche herausgefunden werden, welche Metriken und Kennzahlen aus Bugtracking-Werkzeugen oder Incident-Managment Werkzeugen in Oragnisationen typischerweise für die Qualitätsbeurteilung von Projekten herangezogen werden. Weiters sollen ausgewählte Werkzeuge (z.B. Bugzilla, Freshworks) analysiert dahingehend analysiert werden, welche Metriken und Kennzahlen hier für die Qualitätsbeurteilung eines Produktes oder Services verwendet werden könnte.

Neben der Analysearbeit ist auch ein Ziel der Arbeit ist die technische Realisierung eines sog. Instruments, um Messwerte aus Bugzilla oder ähnlichen Werkzeugen (wird noch festgelegt) für TAICOSEval zur Verfügung zu stellen. Das im Rahmen der Masterarbeit zu erstellende Instrument ist in die bestehende TAICOSEval Implementierung zu integrieren.

Betreuer: Reinhold Plösch